Berlin Day in New York

17.05.2007

Vom 10. Mai bis November 2007 werden mehr als 80 Produkte von über 20 Berliner Designern in den MoMA Design Stores verkauft. Mit „Destination: Berlin“ präsentiert das MoMA die größte Verkaufsausstellung dieser Art in seinen Design Stores. Am 17. Mai eröffnet Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit die Ausstellung “Koffer aus Berlin” als Höhepunkt des BERLIN DAY in New York.

Der BERLIN DAY wird von CREATE BERLIN zusammen mit Berlin Partner initiiert, um das internationale Renommee Berlins als Business- und Kreativstandort zu promoten. Zum BERLIN DAY am 17.05.07 reisen rund 30 Botschafter der Berliner Kreativwirtschaft nach New York. Wichtige Programmpunkte auf der Agenda der Berliner Delegation sind die Eröffnung der Ausstellung „Koffer aus Berlin“ und der Besuch des Regierenden Bürgermeisters, Wowereit, im MoMA Design Store mit anschließender Berlin Party. Auf eine Verlinkung wichtiger Multiplikatoren der Creative Industries beider Städte zielt vor allem ein Business Dinner mit ausgewählten Gästen aus New York. Für das Berliner Entertainment sorgt die Band Mia mit einem Mitternachtskonzert.

Eines der Highlights am BERLIN DAY ist die Eröffnung der Ausstellung „Koffer aus Berlin“. Die von CREATE BERLIN initiierte und kuratierte Ausstellung inszeniert die Inhalte der Gepäckstücke, die eigens für diese Ausstellung von Berliner Kreativen gestaltet und gepackt wurden. Wie viel Kreativität in einen Koffer passt beweisen u.a.: die Shootingstars der Berliner Architekturszene Graft, die bereits mit Entwürfen für die Kunsthalle auf dem Berliner Schlossplatz für Aufsehen sorgten; Werner Aisslinger, der als einziger deutscher Designer mit einem Design-Stuhl im MoMA vertreten ist; international bekannte Berliner wie der DJ Paul van Dyk und der Illustrator Olaf Hajek, sowie klassische Berliner Produktdesigner wie Mykita und Zeha und die Fashionlabels Bless und Kaviar Gauche. Samt Koffer begeben sich die Kreativen zum Kick-Off der Ausstellung auf die Reise nach New York und präsentieren dabei nicht nur ihr individuelles Berlin, sondern auch Momentaufnahme und Querschnitt von Kreativität aus Berlin. Die Ausstellung ist vom 17. Mai bis 20. Mai in Soho zu sehen.

Der BERLIN DAY in New York ist erste Mission und klares Commitment von CREATE BERLIN zur neuen Kampagne I LOVE BERLIN, die als Bindeglied zwischen Designmetropolen weltweit mit Berlin geplant ist. Durch den so gewachsenen kreativen Dschungel der Designmetropolen führt das I LOVE BERLIN Maskottchen KOSMO, der als abenteuerlustiger Kosmo/Astronaut von Berlin aus die Kreativmetropolen erobert und die I LOVE BERLIN Fahne platziert.

BETEILIGTE MITGLIEDER