DMY Awards & Jury Selection 2012
Junges Design im Bauhaus-Archiv

12.09.2012 - 15.10.2012


Auch in diesem Jahr zeigt das Bauhaus-Archiv Berlin die „Awards & Jury Selection“ des DMY International Design Festival Berlin. Die nominierten und ausgezeichneten Arbeiten sind innovative Projekte, experimentelle Prototypen und singuläre Designobjekte meist junger Gestalter. Sie geben einen Einblick in die Heterogenität des zeitgenössischen Produktdesigns.

_________________________________________________________________


Begleitprogramm:

bauhaus_spezial:
„Von Kreation zu Kreativität – Kopieren und Teilen als Designstrategie“
Do, 20.09., 19 Uhr, Ort: Bauhaus-Archiv Berlin, öffentliche Veranstaltung, Eintritt frei
Projekt-Präsentationen und Diskussionen zwischen Design und Copyleft-Kultur,
moderiert von Lucas Verweij, Sprachen: Deutsch/Englisch

Welchen Stellenwert nimmt der Begriff Authentizität im postindustriellen Zeitalter ein und wie verändert sich die Rolle des Designs und kreativer Berufe inmitten der digital vernetzten, globalen Informationsgesellschaft? Läuten neue Arbeitsmodelle wie Peer to Peer und Crowd Sourcing die Abkehr vom einzigartigen Original hin zu einer neuen Kultur des Teilens und Kopierens ein?

Lucas Verweij (international tätiger Journalist, Moderator und Ausstellungsmacher) illustriert die persönliche Haltung und das neue Selbstverständnis von Designern durch ein eigens entwickeltes, dynamisches Interviewformat. Anhand von Youtube-Filmen eröffnet Verweij Einblicke in das Denken des Designers, Lehrenden und Verfechters von Open Design, Ronen Kadushin, sowie von Van Bo Le-Mentzel, seinerseits Rapper, Design-Stratege, Entwickler polarisierender Projekte wie Hartz IV Möbel oder 1QM-Haus und aktiver Crowd Funder.

„Baukasten, Spiel und sozialer Raum – Urbane Interventionen durch Architektur und Design“
Do, 27.09., 19 Uhr, Ort: Bauhaus-Archiv Berlin, öffentliche Veranstaltung, Eintritt frei
Präsentationen und Gespräch mit der Direktorin des Bauhaus-Archivs Dr. Annemarie Jaeggi, Barry Richards (Rockwell Group) und Markus Bader (Raumlabor Berlin),
Sprache: Englisch

Urbane Großprojekte wie die Umnutzung des Tempelhofer Feldes in Berlin lösen mit wiederkehrender Regelmäßigkeit hitzige Diskussionen zwischen Verwaltungen, Stadtplanern, Architekten und der Bevölkerung aus. Die Emotionalität und Komplexität der Vorhaben sowie das wachsende Bedürfnis nach Mitsprache, urbaner Flexibilität und individuell nutzbaren Räumen erfordern alternative Planungsprozesse und neue urbane Nutzungskonzepte.

Ausgehend von Spielkonzepten der Moderne nähern sich Dr. Annemarie Jaeggi (Direktorin des Bauhaus-Archivs), Barry Richards (Partner des Architektur- und Designbüros Rockwell Group USA und leitender Designer des modularen Spielplatzprojekts Imagination Playground) und Markus Bader (Partner des experimentellen Berliner Architekturkollektivs Raumlabor) in Projektvorstellungen und Gesprächen Visionen einer anderen Design- und Architekturpraxis und der Rolle des Spiels im urbanen Lebenskontext an.

„Hybride Welten: Kinetik, Robotik und Interaktion – Design zwischen Technik und Ästhetik“
Do, 04.10., 19 Uhr, Ort: Bauhaus-Archiv Berlin, öffentliche Veranstaltung, Eintritt frei
Präsentationen und Gespräch mit Prof. Frans Vogelaar (Hybrid Space Lab, KHM Köln), Prof. Jussi Ängeslevä (ART+COM, UdK Berlin), Svenja Keune und Larissa Müller (Design und Informatik), moderiert von Ake Rudolf, Sprachen: Deutsch /Englisch

Die Digitalisierung unserer Meta-Systeme, Kommunikation, Produktwelt und einer wachsenden Zahl täglicher Verrichtungen stellt Designer, Wissenschaftler und Nutzer vor mannigfaltige Herausforderungen technischer und gestalterischer, aber zunehmend auch kognitiver und emotionaler Art. Moderiert von Ake Rudolf, international tätig als Kurator, Programmentwickler und Projektleiter, gehen Svenja Keune und Larissa Müller (Autorinnen der experimentellen kinetischen Arbeit Emotional Dialogue), Prof. Jussi Ängeslevä (art director bei ART+COM; Koryphäe des Interaction Designs und der Konzeption experimenteller Interfaces), sowie Prof. Frans Vogelaar (Partner des Studios Hybrid Space Lab; Visionär einer disziplinübergreifenden Denk- und Arbeitspraxis) in Präsentationen und Gesprächen einschlägigen Fragen der Konzeption, Gestaltung und Wirkung digitaler Sphären nach. Die vorgestellten Case Studies und Gespräche beschreiben die Themen unserer digitalen Zukunft, von der Relevanz von Emotionen in der Informatik, über neue Konzepte der Gestaltung körpernaher und natürlich anmutender Interfaces bis hin zu den grundlegenden Herausforderungen einer hybrid-interdisziplinären Praxis.

„Naturkräfte im Design nutzen – Experimente mit Magnetismus“
Do, 11.10., 17.30 Uhr, Begrenzte Teilnehmerzahl.
Information zu Inhalten und Anmeldung: visit@bauhaus.de
Design- und Materialworkshop mit Jólan van der Wiel
Sprache: Englisch

Basierend auf Experimenten mit dem Einsatz von Naturkräften für die Materialherstellung, Konstruktion und Design (unter anderem ausgezeichnet mit dem 1. Preis des D3 Interior Innovation Award 2012 in Köln), führt Jólan van der Wiel die Workshop-Teilnehmer in das Potential magnetischer Kräfte für die Formgebung in zwei- und dreidimensionalen Anwendungen ein. In einem gemeinsamen Arbeitsprozess bauen die Teilnehmer erste Herstellungsvorrichtungen, erkunden und testen mögliche und weiterführende Anwendungsszenarien mit den durch van der Wiel entwickelten Materialien und Techniken. Der Workshop orientiert sich am Thema "body parts" (Körperteile). Ausgehend von mitgebrachten körpernahen Objekten oder Bekleidungsstücken werden neue, erweiterte und experimentelle Objekte entwickelt.

Ein weiterführendes Briefing erfolgt nach der Voranmeldung. Der Workshop ist mit einem Material - Unkostenbeitrag verbunden.

Der Technik- und Produktionsworkshop richtet sich an Designer aller Gestaltungsrichtungen und an verfahrenstechnisch interessierte Personen.

Maximale Teilnehmeranzahl: 12 Personen.

bauhaus_brunch
So, 23.09., 11 Uhr, Brunch, Eintritt und Führung: 19 €, Mitgl. 15 €
Anmeldung: visit@bauhaus.de, Sprache: Deutsch

bauhaus_führung
Immer sonntags um 14 Uhr gratis durch „Die Sammlung Bauhaus“ und die
Sonderausstellung (sowie im September um 15 Uhr gratis in Englisch)

bauhaus_mitglieder
Mi, 26.09., 19 Uhr, „DMY Awards & Jury Selection 2012“
Bettina Güldner stellt Objekte der DMY-Preisträger in der Sonderausstellung vor.
Anmeldung: mitglieder@bauhaus.de, Sprache: Deutsch
Informationen zum Programm: www.bauhaus.de

Kontakt:
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, 10785 Berlin
Telefon 030/25 40 02-0, bauhaus@bauhaus.de, www.bauhaus.de
Verkehrsanbindung: U Nollendorfplatz, Bus M 29, 100, 106 und 187 Lützowplatz
Öffnungszeiten: Täglich außer Di 10 – 17 Uhr
Eintritt: Mi – Fr 6 € / 3 €, Sa – Mo 7 € / 4 €