d.confestival - Design Thinking The Future in Potsdam

20.09.2012 - 22.09.2012

Early Bird Tickets noch bis zum 20. August

Berliner Kreativnetzwerke CREATE BERLIN, media.net und IDZ sind Partner vom d.confestival

Die Mitglieder der Netzwerke erhalten einen 20%igen Nachlass auf den Ticketpreis!


Vom 20. bis 22. September 2012 findet in Potsdam das weltweit erste internationale Design Thinking Event statt. Eine Mischung aus Konferenz und Festival in einer außergewöhnlich kreativ-produktiven Arbeitsatmosphäre.

Internationale Design Thinker diskutieren in spannenden offenen Formaten mit internationalen Experten, Unternehmern wie Hasso Plattner oder Design Thinking Pionieren wie David Kelley über zukunftsweisende Modelle, Methoden und Lösungen sowie Innovationen aus den Bereichen Management, Forschung und Bildung. Ziel der dreitägigen Konferenz ist die Entwicklung von innovativen Ideen, Konzepten und kundenorientierten Kreationsprozessen als Rohstoff für den Wettbewerbsvorsprung von morgen.

Das d.confestival findet auf dem Campus des Hasso-Plattner-Instituts statt. Das 30.000 qm große Areal liegt in der Umgebung von Potsdam-Babelsberg, am Griebnitzsee ganz in der Nähe von Berlin.

Gastgeber des weltweit ersten d.confestivals ist die HPI School of Design Thinking. Sie ist europaweit die erste Innovationsschule nach dem Vorbild des Hasso Plattner Institute of Design in Palo Alto an der Stanford University. Seit 2007 bietet das Hasso-Plattner-Institut die in Deutschland einmalige akademische Zusatzausbildung in Design Thinking unter der Leitung von Prof. Ulrich Weinberg an.

d.confestival-Netzwerk-Ticketpreise
Reguläres Early Bird Ticket bis zum 20. August: € 490.00 - 20% = € 392.00
Early Bird Studenten Ticket bis zum 20. August: € 140.00 - 20% = € 112.00


Mitglieder, die online ein Ticket kaufen möchten, erhalten bei Ihrem Netzwerk einen entsprechenden Code.
Homepage: http://www.hpi.dconfestival.net
Facebook: http://www.facebook.com/d.confestival
Twitter: https://twitter.com/dcf2012


Was ist DESIGN THINKING?

Design Thinking ist ein multidisziplinärer nutzerzentrierter Ansatz, mit dem Produkte, Dienstleistungen und Konzepte für alle Lebensbereiche entwickelt werden können.

Nutzerwünsche und -bedürfnisse sowie kundeorientierte Kreationsprozesse stehen beim Design Thinking im Mittelpunkt. Dies steht im Gegensatz zu vielen Herangehensweisen in Wissenschaft und Praxis, welche die Erfordernisse meist von der technischen Machbarkeit angehen.

Design Thinking hat seinen Ursprung an der Stanford University in Kalifornien und inspirierte bereits viele Firmengründungen im Silicon Valley. Design Thinking wird gelehrt und erforscht an den beiden Hasso-Plattner-Instituten in Stanford und in Potsdam. Methoden aus den Bereichen des Ingenieurwesens, der Sozialwissenschaften, des Designs und der Wirtschaft werden in einem Ansatz vereint, der im Wesentlichen auf drei Erkenntnissen beruht:

• Vielfältige, innovative Ideen entstehen am besten in starken und multidisziplinären Teams.
• Der Weg zu innovativen Ideen besteht aus einer Folge von sechs Schritten, die iterativ durchlaufen werden: Verstehen, Beobachten, Sichtweise definieren, Erfinden, Visualisieren/Prototypen entwickeln und Testen.
• Erfinderisches Entwickeln gedeiht in einer Kultur der offenen Zusammenarbeit in variabler, auf Flexibilität ausgerichteter Arbeitsumgebung.