ADC Kongress 2012

09.05.2012 - 13.05.2012

Vom 9. bis 13. Mai 2012 findet das Festival des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. zum dritten Mal in Frankfurt am Main statt. Das übergreifende Motto lautet in diesem Jahr: „Ideen sind das Geld von morgen. Kreative als Vorboten einer neuen Ökonomie.“

Das ADC Festival bietet ein umfangreiches Programm: vom Kongress mit Top-Referenten über die Junior Days für den Kreativnachwuchs bis hin zur Verleihung der begehrten ADC Nägel und der weltweit größten Ausstellung für kreative Auftragsarbeit.

Das Leitthema des ADC Festivals rückt den Mehrwert von Kreativität für die Wirtschaft in den Mittelpunkt. Es geht um herausragende Kommunikationsideen, um deren Tragfähigkeit und wie Kreative mit dem Blick über den Tellerrand verstärkt zur Wertschöpfung in Unternehmen beitragen. Die Fragestellung „Wie kann eine Ökonomie der Zukunft von kreativen Ideen profitieren?“ zieht sich als roter Faden durch das gesamte Programm des ADC Festivals und des ADC Kongresses.

Mit einem neuen Konzept schlägt der ADC Kongress in diesem Jahr die Brücke zwischen Themen der Wirtschaft und der Kreativen. Als offenes Diskussionsforum bietet er den Besuchern Inspiration und interdisziplinären Gedankenaustausch. Internationale und nationale Referenten sowie Vordenker anderer Disziplinen halten am 11. und 12. Mai 2012 Impulsvorträge und diskutieren mit den Kongress-Teilnehmern. Zu den Key Note-Speakern zählen Dr. David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts in Rüschlikon/Zürich, Prof. Michael Braungart, Gründer der EPEA Internationale Umweltforschung GmbH, und Katie Salen, Game Designerin und Professorin an der DePaul University of Computing and Digital Media.

Weitere Informationen und Tickets findet Ihr rechts in der Randspalte.